Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Einverstanden

Rot-Grün-Brillen - neue Seh-Erfahrung bei Rot-Grün-Schwäche

Es gibt zwei Arten von "Rot-Grün-Brillen". Hier geht es nicht um 3d-Brillen (sog. VR-Brillen), sondern um die Rot-Grün-Brille zum Korrigieren einer Rot-Grün-Fehlsichtigkeit (fälschlicherweise oft als Farbenblindheit bezeichnet). Zwei Anbieter haben hier Brillen konzipiert, die die Rot-Grün-Farbschwäche zwar nicht beheben, aber sie durch einen geschickten Kniff austricksen kann. Bei Menschen, die eine Farbsehschwäche haben, intensiviert das die Farben Rot und Grün, indem ein Teil des angrenzenden Farbspektrums herausgefiltert wird. Die Anbieter sind Enchroma und Pilestone.

Die Enchroma-Brille ist seit Anfang 2015 auf dem Markt. Bislang kann man sie jedoch lediglich direkt beim Hersteller in den Vereinigten Staaten kaufen. Die Gesamt-Kosten sind auch aufgrund der Zoll-Tarife recht hoch (über 400 Euro).

Rot-Grün-Brille von Enchroma
Rot-Grün-Brille von Enchroma

Mittlerweile hat ein anderer Anbieter ein ähnliches Verfahren entwickelt. Die Rot-Grün-Brillen von Pilestone kann man auch in Deutschland, z.B. über Amazon (*), kaufen. Der Preis ist mit rund 120 Euro deutlich günstiger als beim vorher genannten Modell.

Rot-Grün-Brille von Pilestone
Rot-Grün-Brille von Pilestone (Direktlink zu Amazon)*

Klappt das immer?

Wenn man sich die Erfahrungsberichte zu den Rot-Grün-Brillen durchliest, stellt man fest, dass sie bei vielen Menschen funktionieren, aber nicht bei allen. Woran liegt das? Im Grunde sind Rot-Grün-Brillen, die nach diese Prinzip funktionieren (genaue Beschreibung unten), nur für Menschen mit einer mittel-stark ausgeprägten Rot-Grün-Schwäche geeignet. Die Intensivierung der Farben mit Hilfe dieser Brille funktioniert nur dann, wenn ausreichend Photorezeptoren für Rot und Grün vorhanden sind. Wenn zu viele dieser Rezeptorzellen normal funktionieren, dann ist die Rot-Grün-Schwäche nur gering ausgeprägt - mit der Folge, dass der Effekt der Rot-Grün-Brille kaum eindrucksvoll ist.

Auf der anderen Seite kann es sein, dass aufgrund des Gen-Defekts fast keine Rot- und Grün-Rezeptoren in der Netzhaut vorhanden sind bzw. funktionieren. In diesem Fall wird auch die Brille kaum zu einem farbintensiverern Seheindruck beitragen können - einfach weil die Netzhaut und das Gehirn gar nicht die Farbinformationen verarbeiten können.

Siehe dazu: Rot-Grün-Farbschwäche-Simulator

Farbintensität: 0%
Rot-Grün-Blindheit Rot-Grün-Farbsehtest

Besonders dann, wenn die Rot-Grün-Schwäche mittelstark ausgebildet ist, wird eine Rot-Grün-Brille ein verblüffendes und völlig neuartiges Farberlebnis hervorrufen können.

Bei dem vorherigen Farbsehtest bedeutet das: wenn man bei 100% die 7 erkennen kann, ist die Farbsehschwäche relativ gering entwickelt. Dann wird der Effekt nicht so stark sein. Wenn man jedoch nur die 8 erkennen kann, wird die Farbwahrnehmung durch eine Rot-Grün-Brille wahrscheinlich verblüffend intensiver.

Letztlich ist der Kauf einer Rot-Grün-Brille damit immer auch ein Stück weit Glückssache. Statistisch gesehen ist es jedoch recht wahrscheinlich, dass die meisten Menschen eine mittel-stark ausgeprägte Farbsehschwäche haben, bei der die genannten Rot-Grün-Brillen tatsächlich zu einem völlig neuartigen Seherlebnis führen werden. Der Anbieter Pilestone ist wohl relativ kulant, wenn es nicht funktioniert, und nimmt die Brille wieder zurück (natürlich nur, wenn sie nicht beschädigt sind).

Ursache der Rot-Grün-Schwäche

Fast 9 Prozent der männlichen Bevölkerung (nur ca. 0,8 Prozent bei Frauen) in Deutschland sind von einer Rot-Grün-Schwäche betroffen. Sie sehen die Farben Rot und Grün weit weniger intensiv als Normalsichtige. Ursache ist ein genetischer Defekt, der zur Folge hat, dass die Farbsinneszellen auf der Netzhaut im Auge nicht voll ausgebildet sind. Der Grad der Rot-Grün-Schwäche kann dabei stark variieren - einige haben nur eine leichte Rot-Grün-Schwäche, manche stärker. Wenn die Sinneszellen für Rot und Grün gar nicht ausgebildet sind, spricht man von Rot-Grün-Blindheit (sog. Daltonismus). Diese extreme Form ist jedoch sehr selten.

Exakte medizinische Unterscheidung

Die medizinischen Fachbegriffe lauten:

Symptome einer Rot-Grün-Schwäche

Die meisten bemerken es kaum, weil es eben normal für sie ist. Aber vor allem aus emotionalen Schilderungen anderer Menschen bemerken sie irgendwann doch, dass Farbe für sie nicht das Gleiche bedeutet wie für andere.

Da es sich um eine Fehlsichtigkeit handelt, bei der bestimmte Sinneszellen nicht richtig ausgebildet sind, ist eine Rot-Grün-Schwäche nicht heilbar bzw. man kann auf therapetischem Wege nichts daran ändern. Aber seit kurzem gibt es für Betroffene zumindest eine Möglichkeit, die Farbwahrnehmung ein wenig mehr zu überlisten.

Wie funktioniert eine Rot-Grün-Brille?

Enchroma Logo
Enchroma Logo

Der amerikanische Firma EnChroma hatte zuerst die Idee für eine solche Rot-Grün-Brille. Im Grunde handelt es sich um eine spezielle Beschichtung des Brillenglases. EnChroma nennt es "Cx Linse". Mit dieser Brille können Menschen mit Rot-Grün-Schwäche Farben intensiver wahrnehmen als gewohnt. Im Prinzip ist es so eine Art Sonnenbrille. Sie funktioniert nur bei intensiven Lichtverhältnissen, also bei Tageslicht bzw. bei Sonnenlicht.

Die Rot-Grün-Brille filtert einen erheblichen Teil des Lichtspektrums heraus. Um die genaue Funktionsweise zu verstehen, muss man noch einmal genauer hinschauen, warum man bei einer Rot-Grün-Schwäche die Farben Rot und Grün nur als Gelb-Abstufungen wahrnimmt.

Normalerweise besteht die Netzhaut aus drei unterschiedlichen Sinneszellen - die jeweils bei Lichtbestrahlung bestimmter Wellenlängen "anspringen". Wenn Licht mit einer Wellenlänge von ca. 400 Nanometern ins Auge fällt, dann "feuern" die blauen Sinneszellen ein Signal ins Gehirn: Blaues Licht sichtbar. Auf der folgenden Grafik kann man erkennen, bei welchen Wellenlängen die Sinneszellen aktiv werden:

Farbensehen - Wellenlänge Empfindlichkeit Zapfen
Farbensehen - die Wellenlänge der maximalen Empfindlichkeit der drei Zapfentypen

In den Sinneszellen befindet sich dafür ein Molekül (sog. Opsin), das jeweils in einem Wellenlängenbereich aktiv wird.

Was passiert bei Rot-Grün-Schwäche?

Bei Menschen mit Rot-Grün-Schwäche sind die Opsin-Moleküle leicht verändert: ihr Aktivitätsspektrum ist viel größer und liegt näher am Gelb-Bereich. Das Auge kann daher weit weniger zwischen rotem Licht und grünem Licht differenzieren. Fast alles, was irgendwie zwischen Grün und Rot liegt, wird als Gelb wahrgenommen.

Unterschied Deuteranomalie (Grünsehschwäche) und Protanomalie (Rotsehschwäche)
Unterschied Protanomalie (Rotsehschwäche)und Deuteranomalie (Grünsehschwäche)

Genau hier setzt die Rot-Grün-Brille an: Wenn die fleißende Unterscheidung der Farbtöne solche Schwierigkeiten macht, filtert die Brille fast alle Wellenlängen aus dem sichtbaren Licht heraus - mit der einzigen Ausnahme, dass nur drei winzige Wellenlängen passieren können. Da es nun fast keine Überschneidungen der Wellenlängen mehr gibt, werden die Sinneszellen für Rot und Grün nicht mehr von der Masse der Strahlung überflutet, sondern können tatsächlich zwischen diesen beiden Farben differenizeren.

Funktionsweise einer Rot-Grün-Brille
Funktionsweise einer Rot-Grün-Brille: einige Wellenlängen des Farbspektrums werden gezielt herausgefiltert

Das Ergebnis ist für die meisten Menschen überwältigend. Auf einmal entdecken sie eine Farbenvielfalt mit Rot und Grüntönen - statt alles in Blau und Gelb und Grau zu sehen. Auf youTube kursieren eine Reihe von Videos, die zeigen, wie Betroffene reagieren, wenn sie die Brille zum ersten mal aufsetzen.

Bitte anklicken, um das Youtube-Video zu laden.
Enchroma Rot-Grün-Brille
Enchroma Rot-Grün-Brille

Wo kann man die Enchroma-Brille kaufen?

Die Enchroma-Brille ist erst seit Anfang 2015 auf dem Markt. Bislang kann man sie lediglich direkt beim Hersteller in den Vereinigten Staaten kaufen.

Wo kann man die Pilestone-Brille kaufen?

Diese Brille des englischen Herstellers kann man in Deutschland bestellen (auch ohne hohe Zollgebühren), zum Beispiel direkt bei Amazon (*).

Quellen

Weiterlesen?